Roadtrip Kanada - Fredericton

Fredericton

Fredericton ist die Hauptstadt von New Brunswick. Von Nackawick aus ist es nur ein Katzensprung. Ich würde die Stadt nicht unbedingt als Schönheit bezeichnen, aber zumindest ist sie idyllisch gelegen. Der St. John River teilt die Stadt in einen nördlichen und einen südlichen Teil. Das sorgt für schöne Ausblicke. Knapp 60.000 Menschen leben hier.


Die Fahne von Fredericton.

Für die Region ist Fredericton sehr wichtig. Die Stadt ist nicht nur ein kultureller Mittelpunkt sondern auch Heimat von gleich zwei Universitäten. Unter Jazz Fans ist die Stadt zudem bekannt für das alljährliche Harvest Jazz & Blues Festival. Es findet im September statt.

Der Süden der Stadt lebt von Downtown. Dort tummeln sich jede Menge staatliche Institutionen - nennen wir es mal den öffentlichen Sektor - daneben aber auch die kulturellen Highlights der Stadt. Namentlich erwähnt seien das Playhouse, das ehemalige York-Sunbury Museum (jetzt Fredericton Region Museum) und die Beaverbrook Art Gallery.

Dabei handelt es sich um eine Stiftung des in New Brunswick aufgewachsenen (und dann in der Fremde reich gewordenen) William Maxwell Aitken, dem ersten Baron Beaverbrook. Dem verdanken wir zum Beispiel den Erfolg des Daily Express. Er machte das damals fast unbekannte Revolverblatt zum erfolgreichsten der Welt.

Ebenfalls im Süden der Stadt findet sich die Christ Church Cathedral. Auf dem Hügel (The Hill“) finden sich University of New Brunswick und St. Thomas University, die direkt nebeneinander liegen.


Im Norden finden sich die sogenannten Boroughs, die in einem früheren Leben mal eigenständige Gemeinden waren. Entsprechend gemütlich geht es dazu.

Warum sollte man in Fredericton anhalten?

Ich würde wenigstens zum Tanken rechts ranfahren. Der Sprit ist in Fredericton deutlich billiger als im Rest der Provinz. Das liegt übrigens an der Konkurrenz durch Cosmo, der lokalen Variante unserer Metro. Die betreiben auch eine Tankstelle und bieten Benzin dort einfach mal 10 Cent billiger an. Dem Diktat musste sich auch der Rest der Stadt beugen und kann man hier – für New Brunswicker Verhältnisse – halbwegs günstig Sprit fassen.

Da Fredericton direkt am Trans-Canada liegt, muss man auch keinen Umweg machen.



Navigation


Einreise Kanada

Ontario
Startpunkt: Toronto
1000 Islands
Cornwall

Quebec
Montreal
Quebec

New Brunswick
Nackawick
Fredericton
Etappe 4c - Saint John
Moncton

Nova Scotia
Etappe 5 - Amherst
Etappe 6 - Fundy Shore
Etappe 7 - Halifax
Etappe 8 - Cape Breton Island

New Brunswick
Etappe 9 - Hopewell Rocks

Etappe 10 - Südroute nach Niagara
Etappe 11 - Niagara Falls
Etappe 12 - Zurück nach Kanada

Zur Startseite